Ich gehe davon aus, dass es bei Problemen eine Lösungsmöglichkeit gibt, wenn beide Seiten – also Sie und ich – offen miteinander umgehen. Sollte es doch Dinge geben, die nicht geklärt werden können, gibt es ein paar Grundlagen, die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) festgehalten sind:

 

1. Allgemeines, Geltungsbereich

Die Durchführung der Angebote beruht auf einem gegenseitigen Vertrauensverhältnis zwischen Michael Möller Beratung & Entwicklung („Michael Möller“) als Anbieter und dem einzelnen Klienten, Kunden oder Auftraggeber. Zur Sicherung der Qualität der Leistungen ist jedoch die Aufstellung bestimmter, allgemeiner Regelungen erforderlich. Mit der Beauftragung gelten diese Bedingungen als angenommen. Abweichungen von diesen AGB müssen schriftlich vereinbart werden. Michael Möller bietet Dienstleistungen im Rahmen der jeweiligen Leistungsbeschreibung und der nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Gegenstand der Vereinbarungen und des Vertrages ist die Erbringung der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges. Haftungs- bzw. Schadenersatzansprüche sind daher ausgeschlossen.

Michael Möller bietet Beratung und Coaching für Privatpersonen, Paare und Familien an. An Gesprächskreisen, Schulungen, Vorträgen, Seminaren oder Workshops können alle Personen teilnehmen.

 

2. Vertragsabschluss

2.1 Für Beratung und Coaching von Privatpersonen, Paaren oder Familien sowie der Teilnahme an Gesprächskreisen gilt der mündliche oder schriftliche Auftrag und die ebensolche Annahme als Vertragsabschluss.

2.2 Die Anmeldung von Privatpersonen zu Schulungen, Vorträgen oder Seminaren kann schriftlich oder mündlich erfolgen. Der Teilnehmer erhält eine schriftliche Bestätigung.

2.2 Der Auftrag von Organisationen, Unternehmen und anderen Auftraggebern hat schriftlich zu erfolgen. Nach Anfrage und Schilderung Ihres Bedarfs erhalten die Auftraggeber ein Kurzkonzept mit den Rahmenbedingungen der Zusammenarbeit, welches schriftlich bestätigt werden muss.

 

3.  Stornierung und Rücktritt

3.1 Michael Möller hat das Recht, einen Auftrag abzusagen bzw. zu verschieben wegen höherer Gewalt, Ausfalls (z. B. bei Krankheit) oder sonstiger von Michael Möller nicht zu vertretender Umstände. Ansprüche der Klienten, Kunden oder Auftraggeber auf Schadenersatz gegenüber Michael Möller sind ausgeschlossen.

3.2 Eine Absage von Terminen für Beratung und Coaching von Privatpersonen, Paaren und Familien ist bis zu 48 Stunden vor dem Termin möglich. Diese 48 Stunden beziehen sich auf Werktage. Danach werden 50 % des vereinbarten Honorars fällig.

3.3 Eine Absage von Privatpersonen von der Teilnahme an Schulungen oder Seminaren ist bis eine Woche vor dem ersten Termin möglich, danach werden 75 % des vereinbarten Honorars fällig.

3.4 Organisationen und Unternehmen als Kunden und Auftraggeber haben ein zweiwöchiges schriftliches Widerrufsrecht nach Auftragserteilung. Dieses Widerrufsrecht erlischt, wenn Michael Möller die Erbringung der Dienstleistung nach Absprache mit dem Kunden/Auftraggeber vor Fristablauf erbringt oder der Kunde/Auftraggeber die Dienstleistung bereits in Anspruch genommen hat. Danach werden 50 % des vereinbarten Honorars fällig.

 

4. Honorare, Preise, Zahlungsbedingungen und Verzug

4.1 Das Honorar für Beratung und Coaching von Privatpersonen, Paaren und Familien beträgt 90,- Euro je Zeitstunde. Das Honorar ist je Sitzung bar oder per Überweisung zu zahlen. Eine Kostenübernahme durch Dritte ist möglich. Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

4.2 Honorare und Preise für Dienstleistungen für Organisationen, Unternehmen und andere Auftraggeber werden je nach Auftrag festgelegt und schriftlich vereinbart.

4.3 Honorare und Teilnahmegebühren für Gesprächskreise, Vorträge, Seminare und Workshops werden je nach Angebot bzw. Auftrag festgelegt und schriftlich festgehalten. Teilnahmegebühren von Privatpersonen sind bis eine Woche vor dem ersten Termin fällig. Bei Auftrag durch Organisationen, Unternehmen oder anderen Auftraggebern wird das Honorar in Rechnung gestellt.

4.4 Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen zu zahlen. Der Rechnungsbetrag wird nach Kleinunternehmerregelung § 19 (1) UStG nicht mit Umsatzsteuer ausgewiesen.

 

5. Vertraulichkeit, Datenschutz, Schweigepflicht

Michael Möller wird alle beauftragten Leistungen nach bestem Wissen und Gewissen persönlich ausführen. Alle ihm während der Erbringung der Dienstleistung übergebenen und mitgeteilten Informationen, Daten, Unterlagen und erlangten Kenntnisse über den Klienten, Kunden oder Auftraggeber werden auch nach Ende der Geschäftsbeziehung bzw. des abgeschlossenen Vertrages vertraulich behandelt und keinem Dritten zugänglich gemacht.

 

6. Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. An Stelle einer solchen unwirksamen Regelung gilt eine dem Parteiwillen möglichst nahekommende, wirksame Regelung als vereinbart. Dasselbe gilt im Falle einer unbewussten Regelungslücke.

 

7. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Fulda.

 

Stand: 03.02.2018

 

» AGB zum Download